Tierkennzeichnung

Die modernste Art der Tierkennzeichnung ist der Mikrochip und wird auch in meiner Praxis durchgeführt. Die Implantation erfolgt nahezu schmerzlos mit einer etwas dickeren Injektionsnadel.

So gekennzeichnet und in einer internationalen Datenbank registriert, kann Ihr Liebling falls er mal weglaufen sollte schnell zu Ihnen zurückgebracht werden. Aber auch im Fall eines Diebstahls überführt der eingepflanzte Mikrochip den Dieb.
Näheres zur Datenbank siehe Linkseite unter http://www.animaldata.com

Nähere Informationen über den Chip bei Hunden siehe Linkseite unter http://www.bmg.gv.at/home/Service/FAQ_Haeufige_Fragen_/Chip_Pflicht_Kennzeichnung_und_Registrierung_von_Hunden

 

Auch Katzen chippen

Ich empfehle jedem Katzenbesitzer seine Katze chippen zu lassen. Pflicht ist das allerdings nicht. Wenn sie verletzt
aufgefunden werden, oder sich zu weit von ihrem Zuhause verlaufen haben, erleichtert das die Suche nach dem Besitzer
extrem. Nicht immer ist der Streuner nur in seiner Nachbarschaft unterwegs, wo ihn ohnehin jeder kennt. Eine verzweifelte
Suche bleibt ohne Chip of ohne glückliches Wiedersehen.